TECHNISCHER KOOPERATIONSPARTNER URO-MOBILE GMBH, COR-BRACHYTHERAPIE

Jod 125 Seed-Therapie beim Prostatakarzinom am Kreiskrankenhaus Emmendingen in Kooperation mit der Urologischen Belegabteilung Dr. Carl, Dr. Andreas und Dr. Meilinger. Anforderungen an die Qualität dieser Therapie durch den Gemeinsamen Bundesausschuss der Ärzte und Krankenkassen (GBA).
Anforderungen an die Qualität dieser Therapie durch den Gemeinsamen Bundesausschuss der Ärzte und Krankenkassen (GBA)

Die LDR-Brachytherapie (Seed-Implantation) wurde auch einer solchen Prüfung durch den GBA unterzogen. Über sieben Jahre hinweg wurden alle Krankheitsverläufe, auftretende Nebenwirkungen und das Befinden der behandelten Patienten ausgewertet und beurteilt. Die teilnehmenden Zentren inklusive Emmendingen bezogen hier mehr als 2000 Patienten ein. Die Ergebnisse sind ausgewertet und in zwei Doktorarbeiten und mehreren medizinischen Publikationen veröffentlicht worden.

In diesem Auswertungsverfahren wurden sehr strenge Kriterien definiert, um den Anforderungen des GBA gerecht zu werden.

Die geringe Invasivität der Seed-Implantation spiegelt sich in deutlich niedrigeren Nebenwirkungsraten im Vergleich zur Operation und der externen Strahlentherapie wider.

Die Heilungsraten waren sehr gut.

Darüber hinaus werden alle Zentren, die Brachytherapie anbieten, in regelmäßigen Abständen vom TÜV und der Ärztekammer überprüft und beurteilt. Die Ergebnisse dieser Prüfungen wurden immer als gut bis sehr gut bewertet.

Des Weiteren wurde die LDR- Brachytherapie auch international evaluiert. Die Auswertungen wurden in der angesehenen medizinischen Fachpresse veröffentlicht.

Die Behandlungsergebnisse sind auch hier äußerst zufriedenstellend und wurden auch von der Deutschen Gesellschaft und Europäischen Gesellschaft für Strahlentherapie sehr positiv bewertet.